Historische Bauwerke GbR
Dokumentation Bruckhausen





-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-

Projekt: Dokumentation Duisburg-Bruckhausen
Projektjahr: 2009/2010
Auftraggeber: Stadt Duisburg
Kooperation: Christine Steiner, Fotografie

-

Im Duisburger Stadtteil Bruckhausen werden im Rahmen des Projekts ‚Grüngürtel Duisburg-Nord’ Teile der gründerzeitlichen Quartiers durch einen Grünzug ersetzt, der zwischen dem verbleibenden Stadtteil und dem benachbarten Werk der ThyssenKrupp AG liegen wird. Werk und Schachtanlage der Gewerkschaft Deutscher Kaiser, die ab den 1880er Jahren auf der ‚grünen Wiese’ entstanden, führten – da ein ausreichender Werkswohnungsbau zunächst ausblieb – zu einer Bautätigkeit privater Investoren, die ab 1890 binnen zweier Jahrzehnte den Nordteil der Quartiers Bruckhausen errichteten. Erst um 1900 begann die Gewerkschaft Deutscher Kaiser im Südteil von Bruckhausen einen nennenswerten Werkswohnungsbau. Die Veränderungen, die Bruckhausen seither vollzog und vollzieht, sind stets auch durch die Entwicklung des benachbarten Werks bedingt.

Die historische Entwicklung und die stadträumliche Dynamik des gründerzeitlichen Quartiers wurden auf der Basis von Archivrecherchen (u.a. in den erhaltenen Hausakten) nachvollzogen und die Bautätigkeit anhand einer Bauphasenkartierung und einer Kartierung der Bauherren veranschaulicht. Neben der historischen Entwicklung wurde das heutige Bruckhausen dokumentiert: Fotografische Abwicklungen überliefern insbesondere die zum Abbruch vorgesehenen Straßenzüge, zudem sind vertieft diejenigen Gebäude und Ensembles betrachtet, die als Denkmale eingetragen und wenn möglich erhalten bleiben sollen. Für Letztere wurden Unterschutzstellungsgutachten erstellt. Die gesamte Dokumentation wird als Publikation der Stadt Duisburg aufbereitet.